Wolkenmacher: Hintergrundinformationen zur Arbeit

 

Sommer - wärend wir im Garten sitzen und Frühstücken überzieht sich der blaue Himmel mit immer mehr Wolken - luftigen, weißgrauen Streifenwolken. Kreuz und quer - in allen Richtungen - mit jedem Flugzeug eine neue Wolke.

 

Wie viele Wolken verträgt der Himmel?

 

Infomationen zum Thema finden Sie in den folgenden Beiträgen:

 

Die durch Flugzeuge entstehenden Kondensstreifen verbreitern sich und wandeln sich innerhalb von 20 bis 100 Minuten in Cirruswolken um. Der frühmorgens meist noch blaue Himmel geht im Laufe des Vormittags durch die Kondensstreifen in eine weißgraue Cirruswolkenbedeckung über.

(UPI Umwelt- und Prognose-Institut e.V.)

Weitere Informationen auf www.upi-institut.de/flugverk.htm.


In Zeiten, in denen sich die Fluggesellschaften mit Dumpingpreisen unterbieten, wirft so mancher überzeugte Bahnfahrer sein Ökogewissen über Bord und steigt in den Flieger.

(fairkehr online)

Weitere Informationen zu „externen Kosten“ des Flugverkehrs für Mensch und Umwelt auf
www.fairkehr.de/magframeset.html?fair_0602/zahlenspiel/flugverkehr.htm.


Dieser enorme Anstieg ist überhaupt kein Zufall. Bestimmte Bedingungen bewirken und verstärken ihn. Fliegen ist gegenüber anderen Verkehrsformen privilegiert und wird im wahrsten Sinne des Wortes staatlich subventioniert. Weder der Flugzeugtreibstoff Kerosin noch die Fluggebühren werden besteuert, Umweltabgaben gibt es für die Luftfahrtgesellschaften ohnehin nicht, für Flugtickets wird keine Mehrwertsteuer verrechnet. Damit nicht genug. Als zusätzlichen Anreiz gibt es auf internationalen Flughäfen Duty-Free-Einkaufsmöglichkeiten, einzig die EU hat das zollfreie Einkaufen mittlerweile abgeschafft. Konservativen Schätzungen zufolge liegen diese versteckten Kosten des Fliegens bei etwa 45 Milliarden Euro (rd. 616 Milliarden Schilling) pro Jahr. In diesen Hochrechnungen sind Folgekosten für Gesundheitsschäden, wie sie beispielsweise durch die Lärmbelästigung in Flughafennähe entstehen, noch überhaupt nicht enthalten.

(Global News)

Weitere Informationen zur "Kostenlüge" auf www.global2000.at/pages/gnews99_4ve1.htm

 

Fliegen bis die Erde glüht
Wieviel Treibstoff verbraucht ein Flieger? Wieviel CO2 gelangt in die Atmosphäre und was hat Wasserdampf damit zu tun?

(ECONAUTIX)

Weitere Informationen auf www.econautix.de/site/econautixpage_554.php

 

„Wenn der Flugverkehr so weiterwächst wie bisher, liegt sein CO2-Ausstoß 2011 schon 25 Prozent über dem von 2005“, rechnet Falk Heinen vom Umweltbundesamt vor, „die Fluggesellschaften müssten also in 2011 schon rund 25 Prozent einsparen oder eben Zertifikate zukaufen, die anderswo eingespart wurden.“

(fairkehr online)

Weitere Informationen zum Emissionshandel auf www.fairkehr.de/magframeset.html?fair_0107/titel/emissionshandel.htm

 

Copyright © 2007-2010